Minecraft in der Schule

Minecraft | Foto: maciej326 Pixabay.com

Minecraft in der Schule – wie geht das denn?

Der engagierte Lehrer Claudio Landerer setzt an der IT-HAK in Imst Minecraft für den Programmierungsunterricht ein.

Es wird also nicht nur gezockt, sondern auch mithilfe verschiedener Programmiersprachen diverse Szenarien programmiert.

Durch die verschiedensten Modifikationen entsteht dann beispielsweise ein Fallschirm mit dem man über das selbst programmierte Gelände fliegen kann.

Bereits im Jahr 2011 programmierten Schulen, Universitäten und andere Bidungseinrichtungen mit Minecraft riesige Landschaften und Gebäude bis hin zu Landkarten eines Landes. Ganze Schulen werden so nachgebaut. Seit 2016 gibt es nun eine eigene Minecraft Education Edition von Microsoft um noch mehr auf den Bildungsbereich einzugehen. Den Link zur Homepage von der Minecraft Education Edition finden Sie hier.

Durch die Elemente der „Gamifizierung“ wird die Motivation zum Lernen gesteigert und somit der Lernerfolg erhöht. Gerade bei Spielen wie Minecraft, welches von vielen Schülerinnen und Schülern auch privat gespielt wird, macht das Lernen noch mehr Spaß.

Ein sehr empfehlenswertes Buch im Bezug auf Education with Minecraft ist das Buch „Minecraft Modding with Forge“ von Arun Gupta und Aditya Gupta. Ein sehr spannendes Detail an diesem Buch ist, dass es von Vater und Sohn geschrieben wurde.