7 I Thomas Wimmer: Filmproduktion im Unterricht

Mit dem Satz: „Einstieg mit Trickfilm, dann erst mit Videofilmen arbeiten.“ begann der Vortrag Filmproduktion im Unterricht.

Aber warum eigentlich sollte man im Unterricht Filme machen. Die Antwort liegt auf der Hand – Motivation und die Freude am Produzieren. Sozusagen – Learning by doing. Die Motivation kann noch gesteigert werden, wenn die Schüler/innen ihr eigenes „Spielzeug“ für die Drehs mitnehmen können. Als Beispiel kann hier die Volksschule genannt werden. Die Schüler/innen können Lego, Barbies, etc. mitbringen und mit diesen Spielzeug kann ein Video zu einem Thema gedreht werden.

Bild: Vortrag Thomas Wimmer „Filmproduktion mit Tablets im Unterricht“. Fotograf: R. Esterhammer

Diese selbst erstellte Videos können im Unterricht gewinnbringend eingebracht werden. Sei es als Zusammenfassung von Lerninhalten, für Experimente, als Dokumentationen für Exkursionen, als Tutorials oder einfach, um ein Stoffgebiet mal anders zu erlernen. Die Schüler/innen selbst, erstellen Videos oder Kurzvideos, zu Themen die ihnen die Lehrenden zur Verfügung stellen.

Das Ziel ist die positive Auswirkung auf den Lernerfolg durch Reduktion und Prägnanz des Lehrinhaltes und dies verpackt in einem selbst erstellten Video. Zusätzlich werden folgende Kompetenzen gestärkt: Ideen finden und umsetzen, haptische Umsetzungen, kreative Umsetzungen, sprachlicher Ausdruck, schauspielerische Fähigkeiten, technische Umsetzungen und noch viel mehr

Und noch wichtig zu ergänzen: Im digitalen Zeitalter benötigt es für die Umsetzung eines kleinen Videodrehs nur mehr ein Tablet, kostenlose Apps und eventuell noch ein Stativ mit Tablethalterung.

Anwendungsmöglichkeiten im Unterricht:

Zusammenfassung von Lerninhalten, Experimente festhalten, Dokumentation von Exkursionen, Tutorials, Erarbeitung neuer Stoffgebiete, Lernvideos erstellen, etc.

Interessante Links zum Thema:

(siehe Bilder)

http//bit.ly/2cfUnYI

https://www.lehrerfreund.de/schule/kat/Film-Unterricht

Ein Gedanke zu „7 I Thomas Wimmer: Filmproduktion im Unterricht

  1. Ich war auch bei diesem Vortrag und fand den Inhalt sehr interessant.
    Nachstehend auch meine Zusammenfassung zur Filmproduktion mit Tablets im Unterricht.

    „Selbst erstellte Videos können im Unterricht gewinnbringend eingesetzt werden. Sei es als Zusammenfassung von Lerninhalten, die Schüler selbst erstellen oder ein kurzes Video, das Lehrende ihren Schülern zur Verfügung stellen, etc.“
    Thomas Wimmer, BEd | Private Pädagogische Hochschule der Diözese Linz

    Schüler/innen sollen anhand eines selbst erstellten Videos einen positiven Lernerfolg erzielen. Durch die Erstellung des Filmprojektes werden verschiedene Kompetenzen gestärkt. Angefangen von einer Idee für das Filmprojekt bis hin zur technischen Umsetzung sind genaue Überlegungen für die Visualisierung zu treffen. Zu Beginn können auch einfache Projekte realisiert werden, wie z. B. „Stellt mir eure Hobbys und Interessen in einem 2-minütigen Video vor.“ So einfach es klingt werden dennoch viele Schritte zur Darstellung benötigt. Weitere Beispiele sind: Erklärvideo für Lernende auf einer Lernplattform, Schüler/innen beim Präsentieren filmen und analysieren, Exkursionen dokumentieren, usw.

    Zur Filmproduktion wird ein Tablet mit passenden Apps benötigt. Um eine bessere Aufnahme zu erreichen wird empfohlen ein Stativ mit Tablethalterung (sein Tipp: Universal Halterung oder Handy/Tablet Halter mit Magnet) zu verwenden. Empfehlenswerte Apps für den Trickfilm sind u. a. Stop Motion Studio (Pro) (geeignet für iOS, Android), für den Videoschnitt iMovie (iOS) und PowerDirector (Android). Für eine Green Screen Aufnahme wird die Applikation Green Screen by Do Ink (iOS) empfohlen.

    Weiteres hat der Vortragende auch einen geschichtlichen Rückblick über die Erfindung der Filmkunst gegeben.

    Zuletzt zeigte uns Herr Wimmer interessante Praxisbeispiele, welche die Schüler/innen selber im Unterricht erstellt haben. Die Beispiele sind auch auf YouTube zu finden.
    Links zu seinen Unterlagen:

    eduapps http://bit.ly/2cfUnYI | Youtube http://bit.ly/2oNI7Xi | Prezi http://bit.ly/2omyVYT

    Eser Kayar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.