Von 0 auf 220 in 5 Jahren!

iNMS Jennersdorf

INMS Jennersdorf

Herr Hannes Thomas stellt „seine Schule“ die iNMS Jennersdorf vor. Das Besondere an dieser Schule ist die iPad Klasse.

Nicht nur das reine verwenden von Tablets hat Einzug in den Unterricht gefunden, sondern auch die weiterführende kreative Umsetzung in verschiedenen Bereichen.
Eine ganze Klasse der iNMS in Jennersdorf ist mit iPads ausgestattet, die Schüler und Schülerinnen lernen und auch die Lehrpersonen lehren mit den digitalen Medien. Jedes Klassenzimmer wurde mit AppleTV ausgestattet, welches zwar ursprünglich für den privaten Nutzer gedacht war, dient der iNMS als große Unterstützung. Jeder kann mit seinem iPad direkt auf alle Daten zugreifen und auch das W-Lan wurde im Haus verstärkt und ausgebaut.

Wir gestaten Zukunft
Quelle: iNMS Jennersdorf

Die iNMS hat viele Meilensteine gemeistert. Von Anfangs vereinzelter Geräte bis heute (inzwischen mehr als) 220 iPads, einem iPad Orchester und vieles mehr.

Die Schule bietet für die Eltern regelmäßig Informationsabende zum Thema „Safer Internet“ an, sowie „iPad for seniors“ für die Großeltern, die sich großer Beliebtheit erfreuen.
Natürlich werden auch laufend Fortbildungen für die Lehrer und Lehrerinnen der iNMS angeboten.

Ein besonderes Projekt ist das iPad Orchester der iNMS Jennersdorf, da die Tablets nicht nur in Fächern wie zum Beispiel Mathematik, Englisch und Geographie genutzt werden, sondern auch in Musik
(Link zum Video u. a.).

Der Vortrag von Herrn Thomas war für mich sehr inspirierend, da die Schule nicht nur einen innovativen Weg eingeschlagen hat, sondern diesen stetig weiterverfolgt. Nicht nur die Idee einer iPad-Klasse wurde umgesetzt und weiterentwickelt, sondern inzwischen weit mehr.
Die Schüler und Schülerinnen finden sich im modernen Unterricht wieder, der durch den faszinierenden Einsatz von Augmented Reality seinen Höhepunkt findet.
Nach diesem kurzen Einblick in „seine Schule“ bin ich davon überzeugt, dass diese Schule ein Best Practice für eine Schule 4.0 ist.

iNMS Jennersdorf
Quelle: iNMS Jennersdorf

Links:

iNMS Jennersdorf

eEducation Tipps

Video: iPad Orchester 

Imagefilm iNMS Jennersdorf

 

Ein Gedanke zu „Von 0 auf 220 in 5 Jahren!

  1. Ich bin begeistert von der iPad-Schule in Jennersdorf. Interessant, wie schnell sich eine Schule umstellen lässt. Nachstehend meine Zusammenfassung zu diesem Vortrag:

    „Scheuen Sie sich nicht eine iPad-Klasse zu gründen! Wir haben damals mit 23 Schüler/innen- und 5 Lehrer/innen-iPads gestartet.“
    Direktor Hannes Thomas, BEd, MAS, MSc | iNMS/PTS Jennersdorf & Expositur Neuhaus

    Vor 5 Jahren hat die Neue Mittelschule Jennersdorf (Link: http://www.ipadschule.at) in Burgenland mit Schwerpunkt Informatik die erste iPad-Klasse Österreichs gegründet. Damals starteten sie mit insgesamt 23 Schüler/innen- und 5 Lehrer/innen-iPads und heute sind es bereits 220 Schüler/innen- und 50 Lehrer/innen-iPads. Die Klassen sind zusätzlich mit Apple-TV ausgestattet. Durch die iPads bleibt vieles erspart: keine Verkabelung, keine Anmelde- bzw. Startprobleme, sowie auch keine Aktualisierungsprobleme.

    Der große Vorteil am Unterricht mit iPads besteht darin, dass Schüler/innen am eigenen Platz arbeiten können und mit einer einfachen Verbindung zum Beamer ihre Ergebnisse präsentieren können.

    Eine der 6 Säulen einer 4.0 Schule ist unter anderem auch der Punkt Überzeugung. Damit ist gemeint, dass Lehrer/innen die Außenwelt, seien es die Eltern oder auch andere Lehrpersonen und Schulen, von ihrer Schule/ihren Ideen und Entwicklungen überzeugen sollen. Unter dem Motto „Wir öffnen die Schule“ finden an der iNMS Jennersdorf regelmäßig iPad-Infoabende statt, bei denen Schüler/innen gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern an den iPads arbeiten dürfen. An „Safer-Internet“-Abenden dieser iPad-Schule sind auch der Bürgermeister, Unternehmen sowie auch weitere Interessenten eingeladen. Dabei handelt es sich, mit seinen eigenen Worten beschrieben, um ein „Mega-Event“ mit Buffet. Der Vortragende hat auch betont, dass ¼ der Lehrer/innen an der iNMS Jennersdorf ausgebildete Informatiker/innen sind.

    Des Weiteren hat Herr Hannes bekannte Tools und deren praktischen Einsatz im Unterricht mittels iPads erklärt. Dazu zählen unter anderem: Kahoot, Geogebra, Socrative, Mindmapping uvm.

    Zum Schluss erwähnte er, dass iPads nicht als Ersatz von Schulbüchern sondern als Ergänzung dazu verwendet werden. Es finden keine Schularbeiten mit Tablets statt. Besonders wichtig sei es, die Lehrer/innen zu überzeugen eine iPad-Klasse zu gründen, die Eltern könne man viel schneller überreden.

    Eser Kayar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.