Gerhard UITZ | Schulleitung 365

Der Alltag eines Schulleiters/einer Schulleiterin ist unter anderem mit viel E-Mail-Verkehr verbunden. Herr Direktor, Gerhard Uitz, der privaten NMS in Zwettl gibt in seinem informativen Impulsvortrag wertvolle Tipps und Tricks im Umgang mit Office 365.

Zu Beginn betont er, dass an seiner Schule ausgemacht wurde, ab einer bestimmten Uhrzeit keine Mails mehr zu versenden. Die Lehrer/innen versuchen sich sofern es möglich ist, daran zu halten. Somit wolle man gegenseitig die Privatsphäre berücksichtigen. Im Anschluss daran zeigt er im Outlook 2016, wie die Übermittlung von Mails verzögert werden kann. In den Optionen kann der Absender/die Absenderin entscheiden, zu welchem Zeitpunkt das E-Mail versendet werden soll. Des Weiteren zeigt er die Möglichkeit, E-Mails im Outlook nach bestimmten Kriterien zu kategorisieren. Damit versucht er seinen Posteingang übersichtlicher zu organisieren.

Herr Uitz demonstriert auch die Kalenderfunktion im Office 365. Auch hier strebt er danach effizient zu arbeiten. Seinen Kalender hat er mit bestimmten Mitarbeitern/-innen seiner Schule geteilt, um in erster Linie einen gemeinsamen Kalender durch kollaboratives Arbeiten zu verwalten und um einen Überblick über bevorstehende wichtige Termine des Personals bzw. mit dem Personal im Auge zu behalten.

Zuletzt wird auch der Einsatz von OneNote im Schulalltag thematisiert. Der Direktor erklärt die Vorteile von OneNote und dessen Einsatz. Auch hier versucht er mit Lehrende/n kollaborativ zu arbeiten.

Durch meine Beobachtung hatte ich den Eindruck gehabt, dass der größte Teil des Publikums mit den vorgetragenen Inhalten vertraut war. Es waren nur ein-zwei wenige Leute, die sich Notizen gemacht haben. Interessant wurde es erst, als er die Microsoft Forms vorgestellt hatte, da schon mehr Leute plötzlich aktiv wurden und Fragen gestellt haben.

Ein Gedanke zu „Gerhard UITZ | Schulleitung 365

  1. Ich kann den oben erwähnten Ausfürhungen nur zustimmen.
    Anzumerken wäre noch, dass dieser Vortrag vor allem für Schulleiter/innen gedacht gewesen wäre. Ebenso hat Herr Uitz OneNote vorgestellt und gezeigt, wie man die Mitschriften unterschiedlicher Konfderenzen schnell an die Lehrer/innen übermitteln kann, indem man mit ihnen ein Notizbuch teilt bzw. ein Notizbuch freigibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.