Arsnova.click – Quiz im Klassenzimmer

Kennen Sie kahoot.it? Es ist ein lustiges Quiz, sehr gut geeignet zum gemeinsamen Rätseln im Unterricht. Prof. Dr. Klaus Quibeldey-Cirkel hat uns bei den Edu|Days 2017 eine Alternative dazu vorgestellt: arsnova.click: eine Quiz-App speziell für MINT-Fächer, zum Einsatz im Klassenzimmer optimiert.

Arsnova.click ist eine Open Source Web-Anwendung, man muss also nichts installieren und kann sofort loslegen – genau wie bei kahoot.it. Es funktioniert mit jedem Endgerät – genau wie kahoot.it.

Vielleicht hat mir der Vortragende mit dem städigen Vergleich mit Kahoot den Eindruck vermittelt, dass arsnova.click ein genauer Nachbau des Kahoot ist, oder ich sehe die Verbesserungen noch nicht wirklich und müsste mich näher damit beschäftigen. Jedenfalls sind sich die beiden Anwendungen sehr ähnlich.

Grundsätzlich geht es darum, dass sich mehrere Spieler in einer „Quiz-Lobby“ versammeln, bevor das Spiel startet. Fragen und Antwortmöglichkeiten werden mit dem Beamer auf die Leinwand projeziert und die Spieler antworten in Echtzeit. Gleich danach erscheint eine Statistik, wie viele welche Antwort gegeben haben.

Herr Prof. Dr. Quibeldey-Cirkel hat schon einige Änderungen und Verbesserungen erwähnt: Spieler bestätigen, dass sie die Fragen verstanden haben, bevor die Antwortmöglichkeiten erscheinen, es gibt eine Fortschrittsanzeige und eine andere Musik als bei Kahoot.

Ich persönlich bin Fan von diesen Quiz-Apps, der Einsatz im Klassenzimmer ist eine tolle Auflockerung und es gibt viele Einsatzmöglichkeiten: Icebreaker, Blitzlicht, Stimmungsumfrage, Wissensabfrage, Vorwissen abfragen, Stundenwiederholung, Evaluation usw.

Es sind sicher beides hervorragende Apps und ich bin gespannt, welche Sie bevorzugen und warum. Probieren Sie sie aus.

3 Gedanken zu „Arsnova.click – Quiz im Klassenzimmer

  1. Ich habe die Demoversion durchgespielt. Um Spielen zu können ist tatsächlich keine Installation, keine Registrierung und keine Anmeldung erforderlich. Das Spiel startet schon interessant, weil sich jede/r Teilnehmer/in einen Nickname aus der vorgegebenen Liste aussuchen kann. Die Liste besteht aus bekannten Namen von Naturwissenschaftern, was schon vor dem Spiel zum Nachdenken anregt. Damit wird man den Hauptzielen, die man mit dieser App anvisiert, gerecht:
    – entsprechend der Hattie-Studie „Lernen sichtbar machen“
    – spielbasiert und mit fragengetriebenen Unterricht die Schülerinnen und Schüler aktivieren und motivieren.

    Die Gestaltung ist übersichtlich und ansprechend durch die grafische Gestaltung der Fragen durch Einbindung von Bildern und Videos. Nach der Eingabe der Antwort hat man die Möglichkeit mittels Schieberegler anzugeben, ob man sich der Antwort vollständig sicher oder geraten hat.

    Die spielbasierte App arsnova.click ist Teil des Arsnova Projektes, das folgende Komponenten beinhaltet:
    arsnova.eu – Projektblog mit Beschreibung der didaktischen ARS-Szenarien
    arsnova.voting – Live-Feedback und Abstimmung mit Lernstandserhebung
    arsnova.cards – Lernkarten-Plattform mit Wiederholungsalgorythmen a la Leitner
    arsnova.io – Open Sources aller ARSnova-Projekte auf GitHub

  2. Mir gefällt diese App auf den ersten Blick – verschiedene Frageformate, keine Registrierung und Anmeldung, verschiedene Designs, keine Werbung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.