digi.kompP und CoffeeCupLearning – M. Miglbauer & S. Schmid

Bei dem Titel des Vortrages „digi.kompP und CoffeeCupLearning“ war Kaffee mein erster Gedanke, jedoch geht es nicht um Kaffeezubereitung. Der Einstieg in das Thema erfolgte durch eine Online-Umfrage mit Socrative. Somit konnten die Vortragenden M. Miglbauer und S. Schmid herauskristallisieren auf welche Schwerpunkte sie während des Vortrages näher eingehen sollten.

Vorerst wurde die Bedeutung des Titels, anhand des Modells von digitaler Bildung (untere Abbildung), erläutet. Anschließend konnten jene Teilnehmer/innen, die bereits mit diesem Modell arbeiten, von ihren persönlichen Erfahrungen erzählen.

Digitale Kompetenzen für Pädagoginnen und Pädagogen

Um die Verbindung zum Kaffee nachvollziehen zu können, wurde dies mit mangelnder Zeit erläutert. Eine Tasse Kaffee geht sich immer aus und eine CoffeeCupLearning-Einheit dauert nicht länger! Diese Einheit (je nach Vorkenntnissen und verfügbarer Zeit) dient zur persönlichen Erweiterung bzw. Vertiefung der digitalen Kompetenzen und zugleich zur Sammlung von Kaffeebohnen – fünf Kaffeebohnen bedeuten ein Zertifikat über das jeweilige Modul.

Die CoffeeCupLearning-Einheiten können jederzeit und von allen Endgeräten aus, erworben werden. Eine Übersicht der Module sowie der zu erwerbenden Kompetenzen ist hier zu entnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.